preload preload preload preload preload preload preload preload preload

Zahnärzte Erlangen | Dr. Tanja Trapper & Dr. Rüdiger Aplas logo

Alterszahnmedizin – Zähne ein Leben lang

18th August 2011 | Anita | Blog, Praxis

Das Thema “Älterwerden” beschäftigt unsere Gesellschaft in zunehmendem Maße. Dabei gewinnt die Generation 60 plus im täglichen Zusammenleben auch zunehmend an Bedeutung. Die Lebensqualität im Alter hängt von mehreren Faktoren ab, vor allem aber davon, in welchem physischen und psychischen Zustand sich jeder Einzelne befindet. Die höhere Lebenserwartung, Selbstbestimmung und Würde der älter werdenden Generation nehmen einen großen Stellenwert ein.  Fortschritte in der Medizin durch neue Erkenntnisse in Forschung, Studium und Praxis erfordern ein Umdenken in der Behandlungsweise. Auch im Bereich der Zahnmedizin hat der Fortschritt nicht halt gemacht und dazu geführt, dass die Lebenserwartung der Zähne in unserer Bevölkerung ansteigt.

Eigene Zähne für ein ganzes Leben

Im Zuge dieser positiven, fortschrittlichen Entwicklung gibt es immer mehr ältere Patienten mit eigenen Zähnen. Vorhandene Zahnlücken sind mit Zahnersatz versorgt, Recallsysteme (Erinnerung an die Vorsorge) haben das Zahngesundheitsbewusstsein verändert und Vorsorge hat an Bedeutung gewonnen.   In der dritten deutschen Mundgesundheitsstudie von 1997 waren in der Altersgruppe der 65 bis 74-Jährigen noch 24,8% zahnlos, in der vierten Studie waren es nur noch 22,6%. Der Trend geht zum Erhalt der eigenen Zähne und zu hochwertigen prothetischen Versorgungen.

Behandlung in der Praxis

Unser gesamtes Praxisteam ist auf den Umgang mit älteren Patienten im Praxisalltag entsprechend eingestellt. Wir sind bemüht unsere Praxen  Alters- und Behindertengerecht zu gestalten:

-Sie erreichen die Praxis bequem mit dem Aufzug (nur Neumühle)

-Hilfestellung bei Anmeldeformularen

-Abstellmöglichkeiten für Rollstühle und Rollator

-Behindertengerechte Sanitäreinrichtungen im Haus (nur Neumühle)

-Rollstuhlgeeignete Behandlungsräume

Am Empfang helfen wir Ihnen  gerne bei den Anmelde- und Kassenformalitäten, begleiten Sie durch die Behandlung und übernehmen Absprachen mit Ihren behandelnden Ärzten.

Sie können selbst nicht zu uns kommen? Wir kommen zu Ihnen!

Für immobile Patienten haben wir einen mobilen Behandlungskoffer mit welchem wir bestimmte Behandlungen auch bei Ihnen zu Hause, im Krankenhaus oder in Senioreneinrichtungen durchführen können. Eine enge und intensive Zusammenarbeit mit Senioreneinrichtungen, Pflegepersonal und Angehörigen ermöglicht uns,  langjährige und neue Patienten weiterhin zahmedizinisch zu Versorgen.  So können Sie auf Ihr gewohntes Praxisteam zurückgreifen wenn Sie die Praxis nicht mehr selbst aufsuchen können.

Wir sind für Sie da!

Ihre Zahnfeen

 

Foto: © Yuri Arcurs – Fotolia.com

Einen Kommentar abgeben

* Pflichtfeld
** Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.