Zahnfleischbluten?! Ein Warnsignal Ihres Körpers!

Im Alltag begegnen wir vielen Warnsignalen, die wir auch meistens befolgen. So halten wir an roten Amplen oder essen Dinge nicht, bei denen das Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist. Viele Menschen sind mit ihren eigenem Körper jedoch nachlässig und achten nicht auf seine Warnsignale. Eines dieser unterschätzten Warnsignale ist das bisschen Blut beim Zähneputzen. 75% der Deutschen haben Zahnfleischprobleme und ignorieren diese, unterschätzen die Gefahren oder nehmen sie nicht wahr.

Blut beim Zähneputzen ist in den meisten Fällen auf entzündetes Zahnfleisch zurückzuführen. Häufig führen Zahnfleischentzündungen zu einer ernsthaften Parodontitis, also zu einer Entzündung des Zahnhalteapparates. Nicht nur dass Zähne im Alter viel häufiger durch Parodontitis als durch Karies verloren gehen, nein es sind die meist unbekannten Gefahren, die von einer Parodontitis ausgehen: Ernsthafte Auswirkungen sind Diabetes, Herz- und Kreislauferkrankungen, Atemwegserkrankungen, Rheuma und Frühgeburten. Der Zahnarzt kann eine ernsthafte Zahnfleischerkrankung rechtzeitig feststellen.

Wie kann man der Zahnfleischentzündung vorbeugen? Vor allem durch eine effektive häusliche Mundhygiene. Dazu zählt zweimal täglich Zähneputzen mit einer elektrischen Zahnbürste für mindestens zwei Minuten täglich. Nach dem Essen kann man zur Neutralisierung von Säuren und Bakterien tagsüber einen Kaugummi kauen. Wichtig ist außerdem der tägliche Gebrauch von Zahnseide. Antibakterielle Mundspülungen können zusätzlich angewendet werden.

Wer eine gewissenhafte Mundhygiene betreibt, bleibt meist von Zahnfleischproblemen verschont.

Wir finden: Prophylaxe ist die beste Medizin!

 

© Robert Kneschke – Fotolia.com

Eine Antwort auf „Zahnfleischbluten?! Ein Warnsignal Ihres Körpers!“

  1. Guten Tag,
    danke für Ihre wertvollen Erläuterungen auf diesem Blog-Beitrag. Ich möchte Ihnen nur kurz mitteilen, dass das Zahnfleischbluten bei mir mit dem neuen Ultraschall-Reinigungsgerät verschwunden ist.Ich putze und schrubbe meine Zähne auch nicht mehr, sondern halte dieses Gerät locker an die Zähne und alles wird perfekt gereinigt. Jeden Tag bin ich erneut dankbar für diesen einmaligen Tipp!
    Beste Grüsse
    Cornelia Borlinghaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.