Angst vor dem Zahnarzt (Zahnarztphobie)

© Supar Perfundo – Fotolia.com

 

Was genau ist eigentlich Angst?  In der Geschichte der Evolution hat die Angst eine wichtige Funktion als ein die Sinne schärfender Schutzmechanismus, welcher bei Gefahr oder auch nur vermeintlich gefährlichen Situationen ein angemessenes Verhalten wie z.B. Flucht einleitet.  Die Angst aktiviert Kräfte und erlaubt es uns, im entscheidenden Moment schnell zu reagieren.
So gesehen ist das Gefühl der Angst etwas tolles, denn es sorgt dafür, dass unser Körper im Notfall zur Höchstform aufläuft!

Die Angst vor der zahnärztlichen Behandlung (auch: Dentophobie, Odontophobie oder Dentalphobie)  liegt oft – aber nicht nur –  in der Ursache negativer Erfahrungen.
Jeder zehnte Deutsche aller Altersklassen und Gesellschaftsschichten, egal ob Mann oder Frau, alt oder jung,  leidet darunter.
Symptome wie Zittern, Schweißausbrüche, Herzklopfen, feuchte Hände, Schwindel und Kurzatmigkeit sind für die Betroffenen  stetige Begleiter und treten meist schon beim Gedanken an den Zahnarzt auf.  Die Folge ist nicht selten ein hinauszögern oder sogar vermeiden von Zahnarztbesuchen.

Manche Ängste können die Lebensqualität massiv einschränken.
Beispielsweise wenn die Angst in einer eigentlich ungefährlichen Situation auftritt und körperliche Symptome auslöst. Die Phobie ist eine Steigerung der Angst und löst einen Teufelskreis aus.
Das Gefühl der Angst ist sehr unangenehm .  Denn dann kommt noch die Angst vor der Angst dazu. Auch das Wissen um die Tatsache, dass die Behandlung schmerzfrei verläuft kann das Angstgefühl nicht ausschalten.  So nehmen wir Gerüche und Geräusche wahr und lösen dadurch schon ein abgespeichertes Angstsymptom aus, ein unangenehmes Gefühl, Schwindel, Herzrasen etc…die Angst davor ist nun auch noch da. Doch was dagegen tun?

Die Therapie einer Angstreaktion ist: Rein in die Angst. Provozieren Sie Angstgefühle und ihren Körper um ihm zu zeigen,  dass die Angst unbegründet ist.

Kommen Sie bei uns vorbei und besuchen sie uns einfach nur.  Lernen Sie uns ganz unverbindlich kennen. Reden sie mit unseren geschulten Fachpersonal über ihre Angst und die individuelle Situation mit Termin – oder auch Spontan. Setzen Sie sich nicht selbst unter Druck.  Trauen Sie sich jedesmal ein Stück weiter, Sie werden merken, die Angst wird immer später eintreten.

Sie werden Erfolge spüren! Anfangs kommt die Angst bei dem Gedanken an den Zahnarztbesuch, dann auf der Fahrt dorthin, irgendwann erst wenn sie auf dem Behandlungsstuhl sitzen. Ihr Ziel ist erreicht, wenn Sie  Angstfrei  zu uns in die Praxis kommen können  – unser Ziel ist erreicht, wenn Sie unser nächster zufriedener Patient sind!
Probieren Sie es aus, gerne  helfen  wir Ihnen dabei!!

Ihr Praxisteam

2 Antworten auf „Angst vor dem Zahnarzt (Zahnarztphobie)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.